Facebook
... lade Modul ...

Verlängerungen, Neuzugänge & Abgänge

 


 

Neuverpflichtung

Schon im Spiel gegen Biebrich hat er seine erste Einsatzzeit für unseren SSV bekommen. Alex Flender wir ab sofort unser Team verstärken. Zuletzt spielte Alex für die Jugend der Sportfreunde Siegen. Nach dieser Zeit hatte er etwas den Spaß am Fußball verloren. Nun ist er aber wieder hoch motiviert und will voll angreifen.

Unser Trainer Tobias Danecker ist überzeugt, dass Alex mittelfristig den Sprung schaffen wird: „Alex ist ein junger ehrgeiziger Spieler. Außerdem ist er unheimlich lernwillig. In Ihm steckt noch einiges an Potenzial, mit dem er dem Team in Zukunft weiterhelfen kann.“

Unser SSV freut sich auf den nächsten jungen Spieler und hofft auf eine tolle und erfolgreiche Zusammenarbeit.

 


 

Doch kein Wechsel

Vor dem letzten Ligaspiel der vergangenen Saison wurde er noch verabschiedet. Nun ist er doch wieder zurück im Verein. Sven Hinkel bleibt unserem SSV erhalten. Auch in der kommenden Saison wird er für unseren SSV auflaufen. In der Saison 15/16 wechselte Sven zu unserem SSV. Leider warfen Ihn immer wieder Verletzungen zurück. Doch zum Ende der vergangenen Saison sah man wieder seine Klasse aufblitzen. Damit gehörte er zu den Leistungsträgern, der Schlussphase, der Saison 17/18. Auch im vergangenen Testspiel gegen Neunkirchen zeigte, der zur Halbzeit eingewechselte, Sven Hinkel eine starke Leistung und erzielte ein Tor und legte ein Weiteres auf.

Das Trainerteam und die Verantwortlichen des SSV sind froh, dass Sven weiter für unser Team aufläuft und wir hoffen auf eine weitere tolle Zusammenarbeit.

 


 

Neuer Mittelfeldspieler

Wir freuen uns eine weitere Neuverpflichtung bekannt geben zu können. Aus der Landesliga Westfalen wechselt Burak Dincer zu unserem SSV. Die letzten Jahre war er für den FC Altenhof aktiv. Außerdem spielte er vor einigen Jahren für die zweite Mannschaft der Sportfreunde Siegen. Burak ist im zentralen Mittelfeld, als 6er, 8er oder 10er, einsetzbar.

Unser Trainer Tobias Danecker ist von seinen Leistungen im Probetraining überzeugt: „Burak hat im Probetraining einen hervorragenden Eindruck gemacht. Er spielt einen wirklich guten Ball und hat zudem eine tolle Übersicht. Dadurch wird er unser Spiel, besonders mit Ball, beleben. Am Ball ist er sehr sicher und außerdem bringt er noch eine gute Physis mit.“

Burak selbst sucht eine neue Herausforderung: „Ich habe jetzt sieben Jahre Landesliga Westfalen und Niederrhein gespielt. Nun suche ich eine neue Herausforderung. Das Training hier hat mir sehr viel Spaß gemacht und es herrscht ein toller Zusammenhalt. Ich freue mich auf die neue Saison und hoffe auf ein erfolgreiches Jahr.“

Der SSV freut sich einen erfahrenen Spieler in den Reihen begrüßen zu dürfen und hofft auf eine tolle und erfolgreiche Zusammenarbeit, ab der kommenden Saison.

 


 

Neuer Torhüter

Für kommende Saison hat unser SSV einen weiteren Torhüter verpflichtet. Hüseyin Kalayci wechselt von der SG Weitefeld zu unserem SSV. Hüseyin wird als Torhüter für unsere zweite Mannschaft zum Einsatz kommen. Außerdem wird er als Backup für unsere Torhüter, der ersten Mannschaft, bereitstehen.
Unser Trainer Tobias Danecker ist sehr zufrieden mit seiner Einstellung: „Er freut sich auf die Herausforderung. Hüseyin möchte intensiveres Torwarttraining machen, um sich als Keeper weiter zu verbessern. Er ist sehr ehrgeizig und will was dazu lernen. Zudem besitzt er einen klasse Charakter und die Veranlagungen als Keeper sind gut und jetzt gilt es diese weiter zu verbessern.“

Der SSV freut sich einen weiteren ehrgeizigen Spieler in seinen Reihen begrüßen zu dürfen und hofft auf eine tolle und erfolgreiche Zusammenarbeit, ab der kommenden Saison.

 


 

Dienstältester Spieler geht

Zur neuen Saison wir Armin Celjo nicht mehr im Kader unseres SSV stehen. Er wechselt zum SSV Dillenburg. Aus beruflichen Gründen sieht Armin nicht mehr die Möglichkeit, auf dem hohen Niveau, spielen zu können. Für Ihn ist aus diesem Grund Dillenburg die beste Lösung.

Zur Saison 13/14 hat Armin sich unserem Verein angeschlossen und seitdem einiges erlebt und diverse Erfolge gefeiert. In seinen 5 Spielzeiten kommt er auf insgesamt 92 Einsätze und 17 Tore. In dieser Zeit konnte er außerdem 2 Kreispokalsiege und den Aufstieg in die Verbandsliga feiern. Besonders im Kreispokal 14/15 wurde Armin zum entscheidenden Mann. Nach einem Rückstand konnte Dennis Hees für unseren SSV ausgleichen. Den entscheidenden Treffer zum Sieg erzielte dann Armin Celjo. Auch in unserer Zwoten kam Armin das ein oder andere Mal zum Einsatz und konnte stets überzeugen.

Unser Trainer Tobias Danecker und der Verein wünschen Armin persönlich und sportlich alles Gute für die Zukunft.

 

 

Zwei Neuzugänge für kommende Saison

Wir freuen uns zwei weitere Spieler in unserem Verein begrüßen zu dürfen. Nach dem Winterneuzugang von Harry Pilkington, hat unser SSV erneut auf dem internationalen Transfermarkt zugeschlagen. In der kommenden Saison werden Julian Hassel und Artur Pereira Santos für unseren SSV auflaufen. Beide sind ehemalige Teamkollegen von Harry und haben auch für die Warner Pacific University gespielt. Julian Hassel ist in den USA geboren und Artur Pereira Santos kommt ursprünglich aus Brasilien.

Mit der Verpflichtung von Julian Hassel hat man auf den Abgang von Leon Sonnenberg reagiert. Julian ist gelernter Innenverteidiger und Linksfuß. Durch seine Körpergröße von 1,93m ist er sehr kopfballstark. Außerdem verfügt er mit seinen 22 Jahren schon über eine unheimliche zweikampfstärke.

Auch in der Offensive war Handlungsbedarf nötig. Mit Artur Pereira Santos stößt für die kommende Saison ein offensiver Linksfuß zum Team. Der 24 jährige Offensivspieler ist sehr ballsicher und weiß wo das Tor steht.

Unser Trainer Tobias Danecker ist von beiden Spielern überzeugt: „Beide waren zum Probetraining bei uns und haben überzeugt. Sie sind extrem ehrgeizig, bei allem was Sie auf dem Platz machen.“

Der SSV freut sich weitere junge talentierte Spieler in seinen Reihen begrüßen zu dürfen und hofft auf eine gute Eingewöhnung und eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

  


 

Abgang – Ziel unbekannt

Nach drei Jahren trennen sich die Wege von Fithawi Seyoum und unseres SSV. Wohin es Fiti zieht ist noch unbekannt.

In der Saison 15/16 wechselte Fiti, von der A-Jugend des FV Wiehl, zu unserem SSV. Direkt in seiner ersten Saison erzielte er 12 Tore in 24 Einsätzen und hatte einen großen Anteil am Aufstieg in die Verbandsliga. In der darauffolgenden Saison standen am Ende nur 15 Einsätze zu Buche. Aufgrund von Verletzungen, war leider nicht mehr möglich. In den 15 Einsätzen erzielte er 1 Tor und legte weitere 4 auf. In der aktuellen Saison kommt Fit auf 15 Einsätze und 4 Tore. In seiner Zeit bei unserem SSV hat Fiti außerdem immer einen tollen Einsatz für unsere zweite Mannschaft gezeigt. In insgesamt 15 Spielen konnte er überragende 19 Tore erzielen und weitere 11 vorbereiten.

Unser SSV wünscht Fiti persönlich und sportlich alles Gute für die Zukunft.

 


 

Abschlussstarker Stürmer verlängert

Wir freuen uns sehr, dass auch unser Stürmer Temel Uzen, für die kommende Runde, zugesagt hat. Zu Beginn der Saison 15/16 wechselte Temel, von der SG Betzdorf, zu unserem SSV. In seiner ersten Saison kam er auf 4 Tore in 13 Einsätzen. Nach dem Aufstieg ging es dann in der Verbandsliga weiter. Und in der Saison 16/17 zeigte Temel was er kann. Er erzielte, in 20 Einsätzen, 13 Tore und bereitete weitere 9 Tore vor. In der aktuellen Saison kommt er auf 7 Tore und 2 Vorlagen, in 19 Einsätzen. Außerdem konnte er noch 13 Tore für unsere Zwote erzielen, und das bei nur 6 Einsätzen. Mit seinen jungen 22 Jahren hat er noch einiges vor sich. Leider haben Ihn bisher immer wieder Verletzungen zurück geworfen und er konnte sein volles Potenzial selten ausschöpfen. Wir hoffen das dies in der kommenden Saison endlich möglich sein wird.
 
Unser Trainer Tobias Danecker ist vollkommen von Temels können überzeugt: „Er ist vor dem Tor brandgefährlich. Durch seine Verletzungen konnte er, in dieser Saison, leider nicht an seine früheren Leistungen anknüpfen. Temel will aber zurück zu alter Form kommen und sich und auch allen Anderen zeigen, was er wirklich kann. Mit seiner Schnelligkeit und seinem starken linken Fuß, kann er wirklich jeden Gegner vor Probleme stellen.“
 
Temel selbst will nächste Saison wieder zu alter Stärke zurück: „Ich fühle mich in Langenaubach unheimlich wohl. Ich will hier wieder zu alter Form zurück finden und die Zuschauer, in Langenaubach, mit meinen Toren erfreuen.“
 
Der SSV wünscht Temel sportlich und privat natürlich alles Gute und wir hoffen auf eine erfolgreiche und gute weitere Zusammenarbeit.
 
 

 


 

Mittelfeldspieler verlängert

Unser Mittelfeldspieler Michael May wird auch in der kommenden Saison für unser Team auflaufen. Somit geht er in seine zweite Saison mit unserem SSV. In seiner ersten Saison hat er einen starken Eindruck hinterlassen. In bisher 29 Spielen kommt er auf 8 Tore und 8 Vorlagen. Damit ist er jeweils der drittbeste Torschütze und auch Vorlagengeber unseres Teams. Mit seinen 29 Einsätzen ist er außerdem der Spieler mit den zweitmeisten Einsätzen, nach Basti Schneider. Ganze 4 Mal konnte er sich außerdem, mit seinen Leistungen, in die FuPa-Elf der Woche spielen.

Unser Trainer Tobias Danecker ist mit seinen Leistungen in der aktuellen Saison zufrieden: „In der Rückrunde ist er stets torgefährlich und zeigt eine gute Ruhe am Ball. Er ist ein Spieler der auch mal den Unterschied im Spiel machen kann. Wir freuen uns wirklich, das er ein weiteres Jahr bleibt. Seine Leistungskurve wird auch noch weiter steigen und wir werden noch viel Freude an Ihm haben.“

Der SSV wünscht Michael sportlich und privat natürlich alles Gute und wir hoffen auf eine erfolgreiche und gute weitere Zusammenarbeit.

 

 

 

Unsere Nummer 1 verlängert

Eine weitere wichtige Stütze im Team hat verlängert. Sascha Fünfsinn wird auch in der kommenden Saison das Tor unseres SSV hüten. In Langenaubach gab es jahrelang nur eine Nummer 1 und das war Karsten Pomplun. Der auf Ihn folgende Torhüter musste somit ein schweres Erbe antreten. Dieser Herausforderung nahm sich Sascha Fünfsinn an und überzeugte auf ganzer Linie. In der Saison 14/15 wechselte Sascha zu unserem SSV und machte, in seiner ersten Saison, zwei Spiele. Durch das „Karriereende“ von Karsten Pomplun wurde Sascha, zur kommenden Saison, zum Stammtorhüter. Direkt in seiner ersten Saison, als Stammtorhüter, konnte er, mit dem Team, den Aufstieg in die Verbandsliga feiern. In der ersten Verbandsliga-Saison kam Sascha auf 27 Einsätze, weil er aufgrund einer Verletzung einige Spiele aussetzen musste. In der aktuellen Saison stehen bereits 25 Spiele auf seinem Konto. Am vergangenen Wochenende konnte er zudem sein erstes Tor für unseren SSV erzielen. Als Feldspieler unserer Zwoten traf er zur 1:0 Führung gegen den FSV Manderbach.

In der kommenden Sommer geht Sascha nun schon in seine fünfte Saison bei unserem SSV. Die Erfolge, die er in dieser Zeit mit unserem SSV erreicht hat, lesen sich nicht schlecht. In knapp vier Jahren konnte er einmal den Aufstieg in die Verbandsliga feiern und zwei Kreispokalsiege holen. Vielleicht kommt auch dieses Jahr noch der dritte hinzu.

Unser Trainer Tobias Danecker findet nur lobende Worte für unsere Nummer 1: „Er ist für die Verbandsliga ein sehr guter Torhüter. Er bringt sehr viel Einsatz mit und will sich ständig verbessern. Gerade auf der Linie und im 1 gegen 1 strahlt er sehr viel aus. Sascha passt hervorragend in unseren Verein. Nicht nur auf dem Platz, sondern auch außerhalb des Platzes, ist er mit sehr viel Leidenschaft und Herzblut bei der Sache. Der Verein freut sich wahnsinnig, dass Sascha auch in der kommenden Runde das Torwarttrikot, des SSV Langenaubach, tragen wird.“

Sascha selbst fühlt sich sehr wohl in Langenaubach: „Das halbe Jahr Training beim TSV Steinbach hat mir sicherlich einiges gebracht und ich konnte das ein oder andere lernen. Allerdings fühle ich mich, hier in Langenaubach, einfach sehr wohl und freue mich, auch in der kommenden Saison, das Tor des SSV Langenaubach hüten zu dürfen.“

Der SSV wünscht Sascha sportlich und privat natürlich alles Gute und wir hoffen auf eine erfolgreiche und gute weitere Zusammenarbeit.

 

 


 

Neuer Abwehrspieler für kommende Saison

Ein weiteres Talent aus dem Kreis schließt sich unserem SSV an. Von der TSG Wieseck wechselt der 18 jährige Außenverteidiger, Kevin Göbel, zu unserem SSV. Momentan spielt Kevin in der Hessenliga A-Jugend für die TSG Wieseck. Die letzten sieben Jahre war Kevin für die TSG Wieseck aktiv und hat dort eine hervorragende Ausbildung genossen. Gebürtig kommt er aus Hirzenhain und möchte nun den Sprung aus der A-Jugend in die Verbandsliga wagen.

Unser Trainer ist vom ersten Eindruck begeistert: „Ich habe selten einen so gut ausgebildeten Jugendspieler, aus den heimischen Kreis, gesehen. Kevin hat sowohl menschlich als auch sportlich einen hervorragenden Eindruck bei der ganzen Mannschaft hinterlassen. Er hatte außerdem das Interesse weiterer Verbandsligateams und eines Hessenligisten geweckt. Alle wollten Kevin für sich gewinnen, allerdings hat er sich für unseren SSV entschieden. Ich bin mir sehr sicher, dass die Anhänger des SSV Langenaubach noch sehr viel Spass an diesem Spieler haben werden.“

Kevin ist von dem Weg unseres Teams überzeugt: „Ich habe mich für Langenaubach entscheiden, weil ich mich in dem Probetraining am wohlsten gefühlt habe. Außerdem verfügt die Mannschaft über ein gutes Niveau und setzt auf junge Spieler. Daher bin ich überzeugt die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Der SSV freut sich ein weiteres Talent aus dem Kreis in den Reihen zu haben und hofft auf eine tolle und erfolgreiche Zusammenarbeit, ab der kommenden Saison.

 


 

Dritter Neuzugang für kommende Saison

Die Kaderplanung für die kommende Saison geht weiter. Im Sommer schließt sich Arslan Rashid, vom SSV Dillenburg, unserem SSV Langenaubach an. Arslan bestich durch seine außergewöhnlich Geschwindigkeit, mit der er viele Gegner vor Probleme stellen kann. Eine solche Geschwindigkeit kann im Fußball auch mal den Unterschied machen. Das hat auch schon Borussia Dortmund gemerkt und deshalb auch Usain Bolt zum Probetraining eingeladen. Da musste unser SSV natürlich mitziehen. „Wie Peter Stöger über Bolt sagte: Bei Ihm wird es nicht an der Geschwindigkeit liegen. So sehe ich es auch bei Arslan. Er muss sich natürlich an die Spielweise in der Verbandsliga und an das Tempo mit und gegen den Ball gewöhnen. Wenn das aber funktioniert, kann er den Sprung schaffen“, so unser Trainer Tobias Danecker.

Vor seiner Station beim SSV Dillenburg hat Arslan 3 Jahre, beim SSV Frohnhausen, in der Kreisoberliga gespielt. Nun möchte er den Sprung in eine höhere Klasse schaffen. Arslan selbst ist von unserem SSV überzeugt: „Die Trainingseinheiten haben mich absolut überzeugt und Lust auf mehr gemacht. ich möchte es nun so hoch wie möglich versuchen und freue mich auf die Saison 2018/2019 beim SSV Langenaubach.“

Der SSV freut sich auf den nächsten jungen Spieler aus dem Kreis und hoff auf eine tolle und erfolgreiche Zusammenarbeit, ab der kommenden Saison.

 


 

Weiterer Neuzugang für kommende Saison

Nach dem Neuzugang von Malte Döbbelin freuen wir uns den nächsten Neuzugang für die kommende Saison bekannt geben zu können. Leon Kunz vom SSV Frohnhausen wird in der kommenden Saison das Trikot des SSV Langenaubach tragen. Der 20 jährige Mittelfeldspieler wurde unter anderem in der Jugend der JSG Eschenburg und der SF/BG Marburg ausgebildet. In Marburg gehörte er der Hessenliga-Mannschaft der A-Junioren an. Leider warf Ihn dann eine schwere Verletzung zurück. Er brach sich Schien- und Wadenbein und musste lange pausieren. Seine erste Station, bei den Senioren, war der SSV Frohnhausen. Dort bestritt er seine ersten Spiele, nach der Verletzung, und ab Sommer wird er dann für unseren SSV auflaufen.

Unser Trainer Tobias Danecker ist von seinem Talent vollkommen überzeugt: „Für mich ist er in seiner Altersklasse eines der größten Talente im Kreis. Schon in seinem ersten A-Jugend Jahr bei der SG Eschenburg ist Leon beim Alois-Plescher-Winterpokal aufgefallen. Schon damals war ich der Meinung, dass er besondere fußballerische Fähigkeiten hat. Er spielt frech, unbekümmert und quirlig. Außerdem bringt er eine gute Geschwindigkeit mit. Nun freue ich mich, dass er in der kommenden Saison unserem Kader angehört und ich bin mir sicher, dass er seinen Weg gehen wird.“

Der SSV freut sich einen weiteren jungen Spieler in seinen Reihen begrüßen zu dürfen und hofft auf eine tolle und erfolgreiche Zusammenarbeit, ab der kommenden Saison. 

 


 

Neuzugang in der Winterpause

Im Pokalspiel gegen die SG Roßbachtal hat ein Winterneuzugang sein Debüt gegeben. Harry Pilkington wird ab sofort das Mittelfeld unseres SSV verstärken. Harry ist vor kurzem nach Siegen gezogen und hat in der Wintervorbereitung einige Trainingseinheiten, bei unserem SSV, absolviert.

Der 22 jährige Mittelfeldspieler kommt ursprünglich aus England. Seine bisherige fußballerische Laufbahn bestritt er aber in Amerika. Harry spielte unter anderem für das Olivet College, das Bluefield College und den PDX FC. Zuletzt spielte er knapp 2 Jahre für die Warner Pacific University. Als Stammspieler hat er dort in den 2 Jahren 29 Spiele absolviert und dabei 3 Tore erzielt und 2 weitere aufgelegt.

Unser Trainer Tobias Danecker ist von Harrys Leistungen überzeugt: „Er ist sehr ehrgeizig und spielt einen guten Ball. Im Training hat er überzeugt und auch im Pokalspiel gegen die SG Roßbachtal hat er mir gut gefallen. Das größte Problem ist momentan noch die Sprache. Momentan spricht er lediglich Englisch. Er ist aber sehr gewillt Deutsch zu lernen. Das würde die Kommunikation auf dem Platz natürlich um einiges erleichtern und dadurch auch seine Leistungen noch verbessern. Wir sind wirklich froh, dass sich Harry unserem Team angeschlossen hat. Ich gehe davon aus, dass er uns in der Rückrunde auch helfen wird. Im Pokalspiel hat er auf jeden Fall eine ordentliche Leistung gezeigt und Lust auf mehr geweckt.“

Der SSV freut sich einen weiteren jungen talentierten Spieler in seinen Reihen zu haben und hofft auf eine gute Eingewöhnung und eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

 


 

Mittelfeldstratege verlängert

Wir freuen uns die nächste Verlängerung bekannt geben zu können. Unser Mittelfeldspieler Luis Stephan wird ein weiteres Jahr, für unseren SSV, die Schuhe schnüren. Zu Beginn der Saison 2016/17 kam Luis vom TuS Erndtebrück zu uns. In seiner ersten Saison kam Luis auf 22 Saisoneinsätze, in denen er 2 Tore erzielen konnte und weitere 6 Tore auflegte. In der aktuellen Saison bestritt Luis bisher 14 Spiele und konnte dabei 1 Tor erzielen und ein weiteres auflegen. Zudem stand er für unseren SSV bisher 7 mal in der Verbandsligaelf der Woche.

Unser Trainer Tobias Danecker ist begeistert von der Verlängerung: „Luis ist ein Spieler mit außergewöhnlichen Fähigkeiten, einem starken linken Fuß und einer hervorragenden Einstellung zum Team. Er ist ein absoluter Teamplayer und stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft. Leider hat er immer wieder kleine Verletzungspausen gehabt, aber wir hoffen das dies in Zukunft weniger wird. Dann wird er für uns noch wichtiger sein. Wir freuen uns wirklich sehr, dass Luis sich entscheiden hat ein weiteres Jahr in Langenaubach zu bleiben.“

Auch Luis freut sich auf ein weiteres Jahr in Langenaubach: „Ich fühle mich hier in Langenaubach sehr wohl. Ich sehe in der ganzen Mannschaft und besonders bei mir noch Potenzial und das gilt es weiter aufzubauen und zu verschärfen. Da wollen wir nächstes Jahr weitermachen.“

Der SSV wünscht Luis sportlich und privat natürlich alles Gute und wir hoffen auf eine erfolgreiche und gute weitere Zusammenarbeit.

 

 


 

Erster Neuzugang für kommende Saison

Wir freuen uns euch den ersten Neuzugang für die kommende Saison vorstellen zu können. Nach den bevorstehenden Abgängen von Leon Sonnenberg und Alexander Husser, besteht natürlich Handlungsbedarf in der Abwehr. Und auf dieser Position spielt auch unser erster Neuzugang. Im Sommer wird Malte Döbbelin die Abwehr unseres SSV verstärken. Malte ist 21 Jahre jung und ist hauptsächlich in der Innenverteidigung einsetzbar. Momentan steht er beim SSV Frohnhausen unter Vertrag, wo er ab dieser Rückrunde spielberechtigt ist. Mit 18 Jahren konnte Malte bereits Oberliga Erfahrung sammeln. Dort kam er schon einige Male für die SG Betzdorf zum Einsatz. Danach wechselte er zu den Sportfreunde Siegen. Dort gehörte er auch dem Regionalliga Kader an, spielte aber meist für die zweite Mannschaft. Anfang dieser Saison wechselte er dann zum SSV Frohnhausen, wo er bis zur Rückrunde nicht spielberechtigt war.

Unser Trainer Tobias Danecker ist mit seiner Leistung im Probetraining mehr als zufrieden: „Malte hat im Probetraining einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Er ist unheimlich zweikampfstark und trägt den unbedingten Willen in sich. Gerade nach dem Abgang von Leon Sonnenberg, mussten wir auf dieser Position aktiv werden. Mit Malte haben wir den Abgang hervorragend kompensiert. Für einige in unserem Kader ist Malte auch kein unbekannter. Einige unserer Spieler haben bereits mit Ihm zusammengespielt und Sie freuen sich, dass Malte ab Sommer beim SSV Langenaubach ist.“

Auch Malte freut sich auf Langenaubach: „Ich freue mich wieder höherklassig Fußball zu spielen. Außerdem ist es toll in einen Verein zu kommen, der auf junge Spieler setzt.“

Der SSV freut sich einen weiteren jungen Spieler in seinen Reihen begrüßen zu dürfen und hofft auf eine tolle und erfolgreiche Zusammenarbeit, ab der kommenden Saison.

 


 

Weitere Abgänge nach der Saison

Nach Sandro Noriega stehen die beiden nächsten Abgänge fest. Alexander Husser wird sich in der kommenden Saison dem TSV Weißtal anschließen. Aktuell spielt er seine zweite Saison für unseren SSV. In dieser Zeit kommt er auf 33 Einsätze, in denen er 2 Tore erzielen konnte.

Auch Leon Sonnenberg wird den Verein im Sommer verlassen. Vor eineinhalb Jahren kam Leon aus der A-Jugend des SC Waldgirmes nach Langenaubach. Seitdem kommt er auf 17 Einsätze und 3 Tore.

„Es ist wirklich schade das die beiden gehen. Sie haben wirklich gute Leistungen für unseren SSV gezeigt und menschlich sind die beiden sowieso feine Kerle“, so unser Trainer Tobias Danecker.

Der SSV wünscht den beiden persönlich und sportlich alles gute für die Zukunft.

 


 

Torhüter verlängert

Und der nächste Spieler hat für die kommende Saison eine Zugabe gegeben. Daniel Podzimowski wird auch in der kommenden Saison das Trikot unseres SSV tragen. In der laufenden Saison kam er hauptsächlich für unsere zweite Mannschaft zum Einsatz. Dort zeigte er durchgehend hervorragende Leistungen. Mit diesen Leistungen war er des Öfteren der entscheidende Spieler am Platz. Seine Bilanz mit unserer Zwoten lässt sich sehen. Von 12 Spielen konnte unsere Zwote 8 gewinnen und nur zweimal musste man ohne Punkte das Spielfeld verlassen. Seine letzten 7 Spiele konnte Daniel mit unserer Zwoten gewinnen und musste dabei nur 6 Gegentore hinnehmen.

Unser Trainer Tobias Danecker ist von Daniels Entwicklung begeistert: „Daniel hat sich in Langenaubach sehr gut entwickelt. Er ist ein sehr ehrgeiziger Kerl, der sich trotz seiner Position als Ersatztorhüter niemals hängen lässt und immer eine gute Einstellung mitbringt. In der zweiten Mannschaft hat er hervorragende Leistungen gebracht und war damit auch ein wesentlicher Faktor des Erfolgs. Ich freue mich, dass Podzi auch in der kommenden Saison bei uns bleibt und wir gemeinsam seine Entwicklung voran treiben können.“

Der SSV wünscht Daniel sportlich und privat natürlich alles Gute und wir hoffen auf eine erfolgreiche und gute weitere Zusammenarbeit.

 

 


 

Nächster junger Spieler verlängert

Auch Tim Reeh wird in der kommenden Saison für unseren SSV auflaufen. Zu Beginn der Saison wechselte Tim vom SV Niederscheld zu unserem SSV und wagte den Schritt in die Verbandsliga. Zu Beginn der Saison kam Tim größtenteils für unsere zweite Mannschaft zum Einsatz. Insgesamt kommt er dort auf 11 Einsätze, in denen er 6 Tore erzielen konnte und weitere 3 auflegte. Aufgrund dieser überzeugenden Leistungen wurden auch die Einsatzzeiten, in der ersten Mannschaft, zum Ende der Hinrunde mehr. Die letzten drei Ligaspiele bestritt Tim über die vollen 90 Minuten und überzeugte mit starken Leistungen. Insgesamt kommt er für unsere erste Mannschaft auf bisher 8 Einsätze.

Unser Trainer Tobias Danecker ist sehr zufrieden mit der Entwicklung von Tim: „Tim ist wieder ein Spieler, der aus der A-Liga kam und den Sprung in den Verbandsligakader geschafft hat. Zu Beginn hatte er noch Schwierigkeiten sich an die Geschwindigkeit, in der Verbandsliga, zu gewöhnen. Aber Tim ist ein unheimlich ehrgeiziger und lernwilliger Spieler, der versucht Training für Training und Spiel für Spiel das beste raus zu holen. Extraeinheiten nach dem Training sind für Ihn selbstverständlich. Zu Beginn der Saison hat Tim meist in der zweiten Mannschaft gespielt und sich durch großes Engagement und viel Geduld auch Einsätze in der ersten Mannschaft verdient. Gerade in den letzten Spielen hat er seine Aufgaben in der ersten Mannschaft hervorragend erfüllt. Tim ist ein junger Spieler, der eine sehr gute Entwicklung genommen hat und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit und hoffe die Lernkurve geht weiter nach oben.“

Der SSV wünscht Tim sportlich und privat natürlich alles Gute und wir hoffen auf eine erfolgreiche und gute weitere Zusammenarbeit.

 

 


 

Wadolowskis bleiben dem SSV ein weiteres Jahr treu

Unser Co-Trainer und Spieler Paul Wadolowski hat seinen Vertrag für ein weiteres Jahr verlängert. Mit seinen 29 Jahren zählt er zu den erfahrensten Spielern und ist dadurch ein wichtiger Baustein unseres Teams. In den vergangenen Jahren kam er, aufgrund von Verletzungen, nicht so oft zum Einsatz. In seinen 2½ Jahren kommt er somit auf 48 Spiele. In diesen Einsätzen erzielte er 2 Tore und legte weitere 3 auf. Besonders in unserem jungen Team ist er auch neben dem Platz, mit seiner Erfahrung, sehr wichtig für den SSV.

Auch Daniel Wadolowski wird für ein weiteres Jahr die Farben des SSV Langenaubach tragen. In der Rückrunde, der letzten Saison, zählte Daniel zu den überragenden Spieler unseres Teams und auch in der aktuellen Hinrunde zeigt er hervorragende Leistungen auf dem Flügel. Insgesamt kommt Daniel auf 46 Ligaeinsätze für unseren SSV, in denen er 6 Tore erzielen und weitere 7 auflegen konnte.

„Ich freue mich wirklich dass beide ein weiteres Jahr bleiben. Beide sind richtige Waffen auf den Außenbahnen, sowohl in der Offensive wie auch in der Defensive. Paul und Daniel haben in den letzten Jahren schwere Verletzungen hinnehmen müssen, kamen danach aber wieder stark zurück. Sie lieben beide den Fußball und das kann man in jedem Training und Spiel auch sehen. Beide sind echte Mannschaftstypen und ich bin froh ein weiteres Jahr mit Ihnen zusammenarbeiten zu können. Paul wird auch in der kommenden Saison als Co-Trainer tätig sein, was mich persönlich sehr freut", so unser Trainer Tobias Danecker.

Der SSV wünscht Daniel und Paul sportlich und privat natürlich alles Gute und wir hoffen auf eine erfolgreiche und gute weitere Zusammenarbeit.

 


 

Torjäger verlängert für nächste Runde

Die nächste wichtige Personalie hat für ein weiteres Jahr zugesagt. Unser Torgarant Basti Schneider wird auch nächste Saison auf Torejagd für unseren SSV gehen. Seit Sommer 2015 ist er nun schon bei unserem SSV und konnte in 71 Ligaspielen sagenhafte 55 Tore erzielen. Mit diesen Toren hatte er natürlich einen großen Anteil am Aufstieg in die Verbandsliga. Auch den Titel des Torschützenkönigs, mit 24 Toren in 25 Spielen der Gruppenliga, ließ er sich in der Saison 15/16 nicht nehmen. Wie Paul Wadolowski zählt er, mit seinen 29 Jahren, schon zu den erfahrensten Spieler der Mannschaft und vor dem Tor weiß er diese Erfahrung auch perfekt einzusetzen. Trotz Angeboten höherklassiger Vereine hat sich Basti entschieden in Langenaubach zu bleiben.

Unser Trainer Tobias Danecker ist froh einen Spieler wie Basti in seinen Reihen zu haben: „Ich denke jeder Trainer, in der Verbandsliga, wünscht sich einen Spieler wie Basti in seinem Team. Neben seiner Torgefahr, verfügt er über eine gute Technik und eine ordentliche Geschwindigkeit. Ich bin froh einen solchen Torjäger in meinen Reihen zu haben und Basti gibt einem das ständige Vertrauen durch Tore und gute Leistungen zurück. Außerdem ist er immer der Spieler, der meist mehr als einen Spieler auf sich zieht, was zur Folge hat, dass die anderen Spieler mehr Räume bekommen.“

Der SSV wünscht Basti sportlich und privat natürlich alles Gute und wir hoffen auf eine erfolgreiche und gute weitere Zusammenarbeit.

 


 

Erster Abgang im Sommer

Im Sommer wird unser Mittelfeldspieler Sandro Noriega, nach einem Jahr, unseren SSV schon wieder verlassen. Vor der Saison wechselte Sandro aus der Kreisliga B zu uns. In der Hinrunde kommt er auf 13 Einsätze, in denen er elf mal in der Startelf stand. Acht mal wurde er ausgewechselt und kommt auf insgesamt auf 899 Spielminuten. Dabei erzielte er zwei Tore und legte ein weiteres auf. Trotz dieser Zahlen glaubt er, dass er es bei unserem SSV nicht zu vielen weiteren Einsätzen schaffen wird. Daher wechselt er im Sommer zu unserem Ligakonkurrenten FV Breidenbach.

Unser Trainer Tobias Danecker ist trotz des Abgangs mit seiner Arbeit sehr zufrieden: „Wieder haben wir es geschafft einen Spieler, aus der B-Liga, in die Verbandliga zu führen. Durch seine gute Ausbildung, in der Jugend, konnte man dies zwar ahnen, aber eine Garantie hat man da nie. Sandro ist ein Kämpfer, der schon in seinen jungen Jahren weiß, wie man mit Rückschlägen umgeht. Seine OP am Herzen hat er hervorragend verarbeitet. ich finde es schade, dass er der guten Hinrunde den Verein, in Richtung Breidenbach, verlassen will. Für uns als Verein ist es aber wieder eine Bestätigung in der Implementierung und Verbesserung von jungen Spielern. Wenn dann andere Mannschaften auf unsere jungen Spieler aufmerksam werden, wenn Sie erst Verbandsliga gespielt haben ist dies für unseren Verein immer eine Bestätigung der guten Arbeit. ich wünsche Sandro persönlich alles Gute und vor allem Gesundheit.“

Auch der SSV wünscht Sandro persönlich und sportlich alles gute für seine Zukunft.


 

Nächster Verteidiger gibt Zusage

Auch Chirom Buhl wird in der kommenden Saison in der Abwehr des SSV zu finden sein. Mit seinen erst 19 Jahren ist er einer der Jüngsten im Team. Trotzdem weißt er, für sein Alter, schon einiges an Erfahrung auf. In seinen ersten 1½ Jahren im Seniorenbereich kommt er schon auf 35 Einsätze in der Verbandsliga. Dabei konnte er 2 Tore erzielen und weitere 2 auflegen. Der Sprung aus der Jugend in den Seniorenbereich ist nicht immer der Einfachste. Aber Chirom konnte sich direkt in unsere Verbandsligamannschaft spielen und übernahm dort, als Außenverteidiger, schon früh an Verantwortung. Auch sein Einsatz in unserer Zwoten ist immer vorbildlich. In der aktuellen Saison konnte er, als Verteidiger, bereits 3 Tore in 4 Einsätzen erzielen.

Unser Trainer Tobias Danecker ist von seinen Qualitäten überzeugt: „Er war in der vergangenen Saison schon Stammspieler, obwohl er auch noch A-Jugend hätte spielen können. Er hat sich hervorragend entwickelt und auch jetzt hat er sich schon wieder als Rechtsverteidiger festgespielt. Besonders glänzt er durch seinen unheimlichen Willen, sein gutes Zweikampfverhalten und sein tolles Kopfballspiel. Bei Chirom sehe ich noch einiges an Potenzial. Was mich aber immer wieder besonders glücklich macht ist, dass junge Spieler, aus der Umgebung, den Sprung in den Seniorenbereich, bei unserem SSV, wagen und diesen dann auch schaffen. Da ist Chirom natürlich eine Paradebeispiel. Er kam aus der A-Jugend des SSV Sechshelen und hat sofort den Sprung in die Stammformation geschafft.“

Der SSV wünscht Chirom sportlich und privat natürlich alles Gute und wir hoffen auf eine erfolgreiche und gute weitere Zusammenarbeit.

 


 

Dauerbrenner verlängert für weiteres Jahr

Der nächste Spieler hat für ein weiteres Jahr verlängert. Sahim Damar wird auch in der kommenden Saison für unseren SSV auflaufen. Im Sommer 2014, genau wie unser Trainer Tobias Danecker, wechselte Sahim zu unserem SSV und spielte sich direkt in die Mannschaft. Egal auf welcher Position es brennt, Sahim fügt sich hervorragend ein und zeigt immer tolle Leistungen. Durch seine Flexibilität und seine konstanten Leistungen hat er in den letzten 4 ½  Jahren schon 100 Ligaspiele für unseren SSV bestritten. Damit ist er der Spieler mit den meisten Einsätzen, für unseren SSV, in der ganzen Mannschaft. In seinen 100 Einsätzen erzielte er zudem 12 Tore.

„Sahim ist der flexibelste Spieler im Kader. Er ist genau wie ich in 2014 zum SSV gekommen. Egal wo man Ihn einsetzt, er macht seine Aufgabe immer sehr gut. Auf Ihn ist im Spiel immer Verlass. Außerdem ist er ein Spieler, der sich Jahr für Jahr immer weiter entwickelt hat und Saison für Saison immer mit die meisten Spiele absolviert hat. Ich bin mir sicher, dass diese positive Entwicklung auch noch weiter anhalten wird. Auch hier freue ich mich, dass ein Spieler aus der direkten Umgebung ein weiteres Jahr dem Team erhalten bleibt“, so unser Trainer Tobias Danecker.

Der SSV wünscht Sahim sportlich und privat natürlich alles Gute und wir hoffen auf eine erfolgreiche und gute weitere Zusammenarbeit.

 


 

Kapitän verlängert

Wir freuen uns euch mitteilen zu können, dass unser Kapitän Marvin Hartmann, für ein weiteres Jahr, verlängert hat. Somit geht Marvin in die vierte Saison bei unserem SSV. In den drei bisherigen Spielzeiten hat er sich zum absoluten Leader des Teams entwickelt und die Mannschat zu wichtigen Erfolgen geführt, darunter der Aufstieg in die Verbandsliga und der Kreispokalsieg 2017. In fast jedem Spiel stand er dabei auf dem Platz und kommt somit auf bisher 75 Ligaeinsätze für unseren SSV. In diesen Einsätzen konnte er 7 Tore erzielen und legte weitere 3 auf.

Unser Trainer Tobias Danecker freut sich auf ein weiteres Jahr mit seinem Kapitän: „Die Umstellung vom Sechser zum Innenverteidiger hat hervorragend funktioniert. Für mich ist Marvin einer der besten Innenverteidiger der Verbandsliga. Er ist enorm zweikampf- und kopfballstark. Menschlich ist er ein top Junge und passt damit auch hervorragend in den Verein. Wir freuen uns wirklich sehr, dass er zugesagt hat und so auch als Vorbild neben dem Platz voran geht.“

Der SSV wünscht Marvin sportlich und privat natürlich alles Gute und wir hoffen auf eine erfolgreiche und gute weitere Zusammenarbeit.

 

 


 

Danecker bleibt ein weiteres Jahr

Wir freuen uns bekannt zu geben, dass unser Trainer Tobias Danecker, seinen Vertrag, für ein weiteres Jahr verlängert hat und uns so weiter erhalten bleibt. Damit wird er in die fünfte Saison für unseren SSV gehen.

Was er in diesen Jahren alles erreicht hat, ist schon beachtlich. In seiner ersten Saison konnte er direkt den Kreispokalsieg mit unserem SSV feiern und belegte einen guten 8ten Platz in der Gruppenliga. In der darauffolgenden Saison gelang Ihm dann der größte Erfolg der letzten Jahrzehnte. Unserem SSV gelang, als Tabellenzweiter der Gruppenliga, der direkte Aufstieg in die Verbandsliga. Die darauffolgende Saison verlief besser als gedacht und man belegte, zum Ende der Saison, den 10ten Platz in der Verbandsliga. Die Krönung dieser Saison war dann noch der Kreispokalsieg gegen den TSV Bicken.

Unser sportlicher Leiter Uwe Ströhmann ist mit der Entwicklung in den letzten Jahren mehr als zufrieden: „Tobias hat es geschafft die Mannschaft nachhaltig Jahr für Jahr zu verbessern. Sein Umgang auf dem Platz mit den Spielern und im Umgang mit Vorstand und Anhängern des SSV ist lobenswert.“

Und das Konzept von Tobias Danecker geht weiter auf. Viele junge Spieler haben unter Ihm den Sprung in die Verbandsliga geschafft, aber dabei darf natürlich Erfahrung auch nicht fehlen. „Es macht unheimlich Spaß mit jungen Spielern zu arbeiten. Neben diesen, bin ich aber immer froh über den einen oder anderen Ratschlag der erfahrenen Spielern. Die Mischung aus Alt und Jung passt hervorragend und genau das ist es, warum ich unheimlich gerne mit der Mannschaft zusammen arbeite", so unser Trainer in der vergangenen Saison.

Auch wenn es in der bisherigen Saison nicht ganz so gut läuft, ist sich der SSV sicher, dass Tobias der richtige für diesen Posten ist. Und am vergangenen Dienstag hat man auch wieder gesehen, wozu der Trainer mit seiner Mannschaft fähig ist. Mit 3:1 konnte man den Tabellendritten aus Dietkirchen schlagen und nach längerer Zeit wieder drei Punkte einfahren.

Nicht nur der SSV freut sich über die vorzeitige Verlängerung, auch Tobias Danecker selbst hat noch einiges, mit dieser Mannschaft, vor: „Es ist wirklich schön das man das Vertrauen des Vorstandes hat, trotz der Niederlagen in den letzten Wochen. Wir sind auf einem guten Weg mit diesem Verein und ich freue mich, dass der Vorstand das genauso sieht. Ich denke wir haben in den letzten Wochen nicht schlecht gespielt, aber es haben die Ergebnisse gefehlt. Außerdem bin ich sehr gerne in Langenaubach und fühle mich dort auch sehr wohl. Ich kann mich mit den Zuschauern und dem Verein sehr gut identifizieren. Ein wichtiger Punkt ist natürlich die Zusammenarbeit im Team. Ich habe das Gefühl, dass mich die Jungs, trotz der vier Jahre noch nicht „satt“ haben und ich arbeite immer noch gerne mit Ihnen zusammen. Deshalb gab es für mich auch keine zwei Meinungen, was die Verlängerung angeht. Ich habe momentan keine anderen Gedanken und deshalb war für mich klar, dass ich ein weiteres Jahr in Langenaubach bleiben werde. Außerdem habe ich noch das ein oder andere mit dem SSV Langenaubach vor.“

Wir bedanken uns schon mal für die vergangenen Jahre bei unserem Trainer Tobias Danecker und hoffen auf noch viele weitere erfolgreiche Jahre.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen